Der Gemeinderat hat die Aufgabe, die Gemeinde zu entwickeln und zukunftsfähig zu gestalten. Auf diesem Weg und mit dem Haushaltsplan 2016 unterstützen die Freien Wähler in diesem und in den kommenden Jahren folgende Projekte und Ziele:

Sozialer Bereich
Die familienfreundliche Angebote und der deutlich verbesserte Personalschlüssel in allen Kindergärten kommt den jungen Familien zugute. Mit dem neuen Kinderhaus im Zentrum von Dornstadt wurde dieses Angebot komplettiert.

Das Familiengenerationenzentrum wird in der Erwachsenenbildung und für die Senioren für neue Angebote sorgen.

In den Schulen wird die pädagogische Arbeit nachhaltig durch die Kernzeit- und Ganztagesbetreuung sowie der Schulsozialarbeit unterstützt.

Mit dem neuen Pflegeheim im Quartier Mittelbühl (Bauherr Evangelische Heimstiftung) wird für die ältere Generation im Sinne des demographischen Wandels unserer Gesellschaft eine wichtige Einrichtung geschaffen.

Öffentliche Infrastruktur
Die Ausweisung von Baugebieten in allen Teilorten ist ein wichtiges Ziel. Dabei setzen wir uns für nachhaltiges Bauen und -wo es möglich ist- auch für sozial ausgerichteten Mietwohnungsbau ein.

Diverse verkehrsberuhigende Maßnahmen (Blitzanlagen in Temmenhausen und hoffentlich in der Lerchenbergstraße, Lärmschutz, Kreisverkehr Mittelbühl) sind ein ureigenes Anliegen der Freien Wähler. Dadurch möchten wir für mehr Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer und für eine spürbare Entschleunigung des Verkehrs sorgen.

Seit Jahren kämpfen wir für eine Komplettierung des Radwegenetzes; insbesondere um den Lückenschluss von Temmenhausen nach Scharenstetten. Deshalb haben wir die Einrichtung eines Arbeitskreises Radwegenetz gefordert.

Wie wichtig der Ausbau des Breitbandnetzes für Firmen und Private ist, haben wir beim Besuch des Wirtschaftsministers Nils Schmid bei der Firma CNC-Mack hautnah erleben dürfen.

Ehrenamt und Vereine
Ein wichtiges Anliegen ist für uns die Stärkung der Vereine und des Ehrenamtes. Wir haben deshalb die Erhöhung der finanziellen Unterstützung für Vereine sowie der ehrenamtlichen Entschädigung für Feuerwehrangehörige und für ehrenamtlich Tätige beantragt.

Fazit
Die Fraktion der Freien Wähler hat dem Haushaltsplan 2016 mit dem Volumen mit 31,4 Mio. €, der für die Verwaltung und den Gemeinderat eine besondere Herausforderung darstellt, einhellig zugestimmt. Unser Dank gilt der Verwaltung und den Kolleginnen und Kollegen im Gemeinderat für die konstruktiven und sachlichen Haushaltsberatungen.

Die wichtigsten Vorhaben im Vermögenshaushalt 2016 von Dornstadt sind:

  • Erneuerung der Heizungsanlage im Rathaus Temmenhausen mit 145.000 €
  • Anzahlung für die Feuerwehrfahrzeuge von Scharenstetten und Temmenhausen mit 36.000 €
  • Beschilderung der Wanderwege und die Öffentlichkeitsarbeit mit 45.000 €
  • Asylbewerberunterkünfte mit 750.000 €
  • Hermann-Weber-Kindergarten eine weitere Beteiligung der Sanierungskosten des Dachs mit 25.000 € und für Planungsleistungen für die Neuanlage des Außenbereichs mit 5.000 €
  • Erste Rate für die Generalsanierung des Hallenbads mit 3.400.000 €. Die Gesamtkosten für diese große Baumaßnahme belaufen sich nach den bisherigen Berechnungen auf brutto 7.150.000 €
  • Bau und Erhalt von Gemeindestraßen mit 1.700.000 €
  • LED-Umrüstung der Straßenbeleuchtung in Temmenhausen mit 50.000 €
  • Kanalisation im Gewerbegebiet Bollingen 195.000 € und im Baugebiet Böttinger Weg 270.000 €
  • Fortführung des großen Regenwasserkanals durch das Baugebiet Hahnenweide mit 320.000 €
  • Friedhof Dornstadt: Erstellung von Urnenwänden und Realisierung von Rasengräbern 200.000 €. Für die Neugestaltung der Kindergräber zusätzliche Mittel von 50.000 €
  • Friedhof Bollingen: Erstellung von Urnenstelen mit 35.000 €
  • Zweite Rate für das Dorfgemeinschaftshaus Tomerdingen  mit 1.500.000 €
  • Fahrzeuge und Geräte für den Bauhof mit 61.000 €
  • Ausbau von Feldwegen mit 75.000 €
  • Verbesserung der Breitbandversorgung mit 260.000 €
  • Zusätzliche Mittel für den Kauf des Bürgerbusses mit Hybridantrieb mit 45.000 €
  • Stühle und Beamer im Bürgersaal mit 55.000 € und 12.500 €
  • Erwerb von Grundstücken mit 350.000 €
  • Ordentliche Kredittilgung mit 500.000 €.

 


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels