Die Hauptversammlung der Freien Wähler am 28. September 2020 im Bürgersaal in Dornstadt stand ganz im Zeichen der Coronaschutzbestimmungen. Vor 14 Mitgliedern zog Vorsitzender Andreas Aigeltinger eine positive Bilanz; auch wegen der Kommunalwahl im letzten Jahr, die sehr erfolgreich verlief. Mit 12 Sitzen stellen die Freien Wähler im neuen Gemeinderat die größte Fraktion. Kassiererin Steffi Haas stellte wiederum einen positiven Kassenbericht vor. Bei den Wahlen wurden Steffi Haas als Kassiererin, Karl Matos als Schriftführer und Herbert Jarosch als Pressewart wiedergewählt.

Über die Arbeit im Gemeinderat berichtete Fraktionssprecher Herbert Jarosch. Im Jahr 2019 wurden 14 Fraktionssitzungen und im Jahr 2020 bereits acht Sitzungen abgehalten. Damit sei eine sehr intensive Fraktionsarbeit verbunden, sagte er. Wichtige Aufgabe war 2019 auch, die neu gewählten Fraktionsmitglieder in die Aufgaben der Fraktion und des Gemeinderats einzuführen und zu begleiten. Glückwünsche gab es vom Fraktionssprecher für Steffi Haas zu ihrer Wahl als erste stellvertretende Bürgermeisterin, für Andreas Aigeltinger zu seiner Wahl als Ortsvorsteher von Tomerdingen und für Martin Durst zu seiner Wiederwahl als Ortsvorsteher von Bollingen. 

Die wichtigsten Themen im Gemeinderat waren:

  • Beratung und Beschluss der Haushaltssatzung 2020 (NKHR) und des Stellenplans 
  • Einführung von Budgets für jeden Teilort (Antrag der Freien Wähler)
  • Entwicklung von Neubaugebieten in allen Teilorten
  • Diverse Hochbau- und Tiefbauprojekte
  • Grundstücksangelegenheiten 
  • Bauplatzvergaben in Wohngebieten und im Gewerbegebiet
  • Kindergartenbedarfsplanung für alle Kindergärten
  • Sanierung, Erweiterung bzw. Neubau von Kindergärten in Bollingen und Dornstadt
  • Einrichtung von Sammelplätzen für die Grüngutentsorgung
  • Neubau Feuerwehr Dornstadt und Mehrzweckhalle Scharenstetten
  • Breitbandversorgung
  • Besprechung von Haushaltsthemen und Bauprojekten sowie deren Priorisierung (Klausurtagung des neuen Gemeinderats)
  • Neuorganisation des Hauptamtes

Dass sich die Freien Wähler beim Betrieb des Dornstadter Bürgerrufautos erfolgreich einbringen, berichtete Fraktionssprecher Jarosch ebenfalls. Zum Fahrerteam zählen nach wie vor 20 ehrenamtlich tätige Bürgerinnen und Bürger. 

Kreisrat Andreas Aigeltinger berichtete über folgende Themen aus dem Kreistag:

  • Neues Konzept für die Abfallwirtschaft ab 2023 
  • Breitbandausbau 
  • Öffentlicher Nahverkehr und 30-Minuten-Takt für Dornstadt-Bollingen-Tomerdingen
  • einheitliche Beschilderung der Radwege 
  • Sanierung der Valckenburgschule in Ulm

Nach einigen Fragen und Diskussionen zu den Berichten schloss Andreas Aigeltinger die Hauptversammlung.   

 


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar