Betreuungsplätze für u3- und ü3-Kinder

Die Gemeinde Dornstadt investiert 15 Millionen Euro zur Schaffung von neuen Betreuungsplätzen in kommunalen und kirchlichen Kindergärten. Der Neubau des Kindergartens „Auf der Apfelwiese“ in Bollingen hat im Spätsommer begonnen und die Arbeiten laufen auf Hochtouren. Hier entstehen 90 Betreuungsplätze. In Dornstadt  wird die Gemeinde einen Großteil der Kosten für die Sanierung und Erweiterung des evangelischen Kindergartens „Arche Noah“ übernehmen. Dieser Kindergarten kann Anfang 2023 wieder seinen Betrieb aufnehmen. Zusätzlich richtet die Gemeinde im Untergeschoss des evangelischen Markushauses temporär eine Kindergartengruppe mit 25 Plätzen ein. Damit aber nicht genug. Um den Bedarf in Tomerdingen zu decken, wird die Gemeinde dort einen eigenen Kindergarten mit 70 Plätzen bauen. Für das aufwändige EU-weite Ausschreibungsverfahren eines Teilnahme- und Planungswettbewerbs hat der Gemeinderat jetzt grünes Licht gegeben. Da der katholische Kindergarten in Tomerdingen den dortigen Bedarf schon lange nicht mehr abdecken kann und außerdem in ein paar Jahren eine Generalsanierung dieses in die Jahre gekommenen Kindergartens im katholischen Gemeindehaus ansteht, muss die Gemeinde jetzt handeln. Im Jahr 2023  bekommt Tomerdingen zusätzlich einen Naturkindergarten, der aber für Kinder aus allen Teilorten offen steht.

 

Jugendbeteiligung im Gemeinderat

Vor zweieinhalb Jahren wurde die Gemeindeordnung in Baden-Württemberg geändert und folgender Paragraf wurde eingefügt und gilt seitdem:

§ 41a Beteiligung von Kindern und Jugendlichen

(1) Die Gemeinde soll Kinder und muss Jugendliche bei Planungen und Vorhaben, die ihre Interessen berühren, in angemessener Weise beteiligen. Dafür sind von der Gemeinde geeignete Beteiligungsverfahren zu entwickeln. Insbesondere kann die Gemeinde einen Jugendgemeinderat oder eine andere Jugendvertretung einrichten. Die Mitglieder der Jugendvertretung sind ehrenamtlich tätig.

Jetzt endlich hat sich die Gemeinde Dornstadt auf den Weg gemacht, um diese gesetzliche Regelung einer Jugendbeteiligung umzusetzen. Die Fraktion der Freien Wähler haben immer wieder auf die Umsetzung des § 41a gedrängt. Der Gemeinderat hat grünes Licht für die Einrichtung eines sogenannten 8er-Rates gegeben, der sich mit kommunalen Themen für Kinder und Jugendliche befassen soll. Die Jugendlichen entsenden ihre Vertreter aus den Klassen 8a, 8b und 8c der Realschule Dornstadt. Von der Fraktion der Freien Wähler ist Frau Beate Veyhl im 8er-Rat mit dabei, um die Jugendlichen bei ihrer kommunalpolitischen Arbeit zu beraten und zu unterstützen.

 

Vorbereitung der Bürgermeisterwahl am 2. April 2023

Am 2. April 2023 wird in Dornstadt der neue Bürgermeister bzw. die Bürgermeisterin gewählt. Der Gemeinderat hat nun den Gemeindewahlausschuss eingerichtet. Als größte Fraktion im Gemeinderat stellen die Freien Wähler mit Herbert Jarosch den Vorsitzenden des Gemeindewahlausschusses. Seine Stellvertreterin ist Stefanie Haas.

 



 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar